Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 


Skulpturen aus Holz und Metall

Künstler Thomas Putze legt im Kunstpark im Gewerbepark take-off Hand an




Der Künstler Thomas Putze vor seinem Werk im Kunstpark. (Foto: Rimmele)


NEUHAUSEN OB ECK (wr) – Der Kunstverein "Friends of tower ateliers" im Gewerbepark take-off hat zu seinem 15-jährigen Bestehen das Projekt "Frühjahrsputze" mit dem Stuttgarter Performancekünstler und Bildhauer Thomas Putze (bekannt durch den Biberbau bei der Donaugalerie 2019 in Tuttlingen) durchgeführt.

Das brachliegende und überwucherte Waldstück gegenüber dem Tower wurde vom Verein 2011 wieder für ein Nutzung urbar gemacht und als Kunstpark für die Erholung und Kunstgalerie ins Leben gerufen. Es folgte ein Baumschlag, bei dem achtzig Prozent der Waldfläche betroffen war, und eine Auswahl erhaltenswerter Bäume unter Berücksichtigung der Artenvielfalt. Außerdem blieben die Hecken als Nistplätze für Vögel und Rückzugsorte anderer Tierarten erhalten. Als erstes Kunstwerk wurde die Plastik „touchdown“ vom Vereinsvorsitzenden Marcus Gaudoin im Jahr 2017 aufgestellt.

Thomas Putze hat im Park fünf Baumstämme ausgesucht, um daraus Skulpturen aus Holz und Metall zu fertigen. "Grundlegend für die Idee und Form der Skulpturen ist der Wuchs des Holzes und die Möglichkeiten, die sich daraus ergeben. Astvergabelungen werden genauso genutzt wie Krümmungen im Wuchs. Ein Baumstamm muss Hand und Fuß haben", sagte Putze und machte sich an die Arbeit mit Axt und Motorsäge. Hammer und Feile an seinem Kunstwerk "Das geknickte Rohr", das nicht zerbrechen wird. Eigentlich war das Projekt mit Unterstützung von Mutpol geplant, musste aber wegen der Corona-Pandemie abgesagt werden.


kompletten Artikel als .pdf lesen