• Herzlich Willkommen bei Mutpol
    Herzlich Willkommen bei Mutpol
  • Herzlich Willkommen bei Mutpol
    Herzlich Willkommen bei Mutpol
  • Herzlich Willkommen bei Mutpol
    Herzlich Willkommen bei Mutpol
Teilstationäre Hilfen / Tagesgruppen

Hier werden Kinder und Jugendliche tagsüber betreut und bleiben ansonsten in ihren Familien, in ihrem vertrauten sozialen Umfeld und zumeist auch in der besuchten Schule.
Wir versuchen nicht, die Familie zu ersetzen! Im Gegenteil: Wir versuchen sie zu stärken, indem wir nicht nur das Kind unterstützen und fördern, sondern seine ganze Familie.

Neben der individuellen Betreuung des Kindes und dem Sozialen Lernen in der Gruppe ist die Arbeit mit der gesamten Familie wesentlicher Bestandteil des Konzeptes; die kontinuierliche Begleitung und Beratung der Familien erweist sich von grundlegender Bedeutung für den Erfolg der Hilfe in einer Tagesgruppe.

Die Tagesgruppen werden möglichst lebensfeldnah und sozialräumlich eingerichtet. Derzeit bieten wir Tagesgruppen-plätze auf dem Gelände, oftmals in Verbindung mit unserer Schule für Erziehungshilfe an. Darüber hinaus verfügen wir über Tagesgruppen in der Stadt Tuttlingen (Wirbelwind I und II), in Spaichingen, in Aldingen und in Immendingen.

In Immendingen entstand die Besonderheit, dass ein vom Landkreis pauschal finanziertes Projekt entwickelt wurde: die "Jugendhilfe unter einem Dach Immendingen", ein Projekt, das ähnlich wie die Schulen des Lebens, Jugendhilfe-angebote und Schulangebote in ein ganzheitliches Setting integriert.

Eine weitere Besonderheit ist die Wohngruppe in Aldingen. Hier werden Kinder ab dem Grundschulalter teilstationär und stationär in einer Gruppe betreut.
Aufgenommen werden Kinder, die aufgrund ihrer Familien- und Lebenssituation Schwierigkeiten mit sich und ihrer Umwelt haben und/oder in Familie, Schule und sozialem Umfeld nicht ausreichend integriert sind. Wenn diese Kinder mehr als eine ambulante und teilstationäre Maßnahme benötigen, profitieren sie von dem familienähnlichen und geschützten, überschaubaren Raum und der strukturierten Gruppe. Die Kinder erleben eine intensive Anbindung an ihr Elternhaus, das gleichzeitig pädagogische Unterstützung durch Beratung und Entlastung erfährt. Ebenso ist es möglich, dass Kinder nach der vollstationären Maßnahme einen guten Übergang zur Herkunftsfamilie über die Tagesgruppenbetreuung erfahren.

Ebenfalls projektfinanziert sind Kooperationsprojekte zwischen Jugendhilfe und unserer Schule für Erziehungshilfe (Gotthilf-Vollert-Schule), die sogenannten "Schulen des Lebens". An den Standorten Oberndorf, Rottweil, Schramberg, Trossingen, VS-Schwenningen und Wehingen werden Kinder und Jugendliche alters- und geschlechtsgemischt in einem ganzheitlichen Bildungs- und Erziehungsverständnis von morgens bis spät nachmittags unterrichtet und betreut.
Besonderheit hierbei: Die Sozialpädagogen sind bereits morgens anwesend und die Lehrer bleiben auch beim Hausaufgaben machen, sozialen Lernen und Kochen sowie bei den Freizeitaktivitäten dabei.


Kosten
 Aktuelle Kostenübersicht

Die Schulen des Lebens und die Jugendhilfe unter einem Dach sind projektfinanziert.

Ihr Ansprechpartner
Fröhlich, Ernestine
Bereichsleiterin: Tagesgruppen, Schulen des Lebens, Ambulante Hilfen Spaichingen, Außenwohngruppe Aldingen