Bewertung: 0 / 5

Stern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktivStern inaktiv
 

Mutpol gewinnt Firmenturnier

Bei der 25. Auflage setzen sich Tuttlinger gegen Hermle AG nach Verlängerung durch


Mutpol Tuttlingen (schwarz-weiße Trikots) und die Hermle AG standen sich im Finale des Firmenturniers gegenüber. 
Foto: Wilfried Waibel


MÜHLHEIM – Das Team Mutpol aus Tuttlingen hat das Mühlheimer Firmenfußballturnier durch einen 2:1-Sieg nach Verlängerung über das Hermle AG-Team aus Gosheim gewonnen. Pokalverteidiger Chiron Neuhausen musste sich mit dem vierten Platz zufrieden geben. Dritter wurde die Mannschaft Marquardt Rietheim. Mit 18 Mannschaften gab es eine Rekordteilnahme.

In der Finalrunde des Turnieres, das bereits zum 25. Mal auf dem Sportgelände Ettenberg stattgefunden hat, verpasste Chiron Neuhausen aufgrund der schlechteren Tordifferenz den Einzug ins Finale gegen das Team Marquardt Rietheim.

Im Endspiel zwischen der Hermle AG Gosheim und Mutpol Tuttlingen sah es zunächst nach einem Sieg der Mannschaft vom Heuberg aus. Nach der Hälfte der 15-minütigen Spielzeit war die Hermle AG in Führung gegangen. Mutpol glich aber wenig später aus. Bei dem 1:1 blieb es bis zum Schlusspfiff von Schiedsrichter Alwin Marschalleck. Mutpol vergab in der regulären Spielzeit die vorzeitige Entscheidung. Beim Stand von 1:1 jagten die Tuttlinger noch einen Strafstoß über das Tor. Der entscheidende Treffer zum Turniersieg fiel für die Donaustädter nach drei Spielminuten in der fünfminütigen Verlängerung.

Bereits am zweiten Turniertag (über den ersten Tag hatten wir bereits berichtet) gab es eine ganze Reihe klarer Ergebnisse. So blieben die beiden Gruppensieger Hermle AG Gosheim (Gruppe C) und Marquardt Rietheim (Gruppe D) ohne Niederlage. Die höchsten Tagessiege am zweiten Tag fuhren mit jeweils 5:1 Karl Storz (gegen Asanus) und Kreissparkasse Tuttlingen (gegen Rieker) ein.

Bei der abschließenden Siegerehrung im VfL-Sporthaus betonte Turniermacher Jürgen Buhl die faire Spielweise und das anständige Miteinander aller Mannschaften. Das Turnier sei wieder eine gelungene Veranstaltung für den Firmenfußball gewesen. Ein großes Lob ging an die Schiedsrichter und die zahlreichen freiwilligen Helfer. Der VfL-Funktionär lud bereits zum 26. Turnier im Jahre 2019 ein.

Statistik zum Firmenfußballturnier in Mühlheim

Endstand Gruppe C:
1. Hermle AG Gosheim 11:2 Tore/12 Punkte, 2. Karl Storz Tuttlingen 10:3/9, 3. ASANUS 5:8/6, 4. SolidCam Schramberg 4:7/3, 5. Geister Tuttlingen 1:11/0.

Endstand Gruppe D:
1. Marquardt Rietheim 9:1/9, 2. KSK Tuttlingen 8:6/6, 3. Hammerwerk Fridingen 2:4/3, 4. Rieker Tuttlingen 1:9/0.

Ergebnisse Finalrunde Gruppe E:
Chiron Neuhausen – KLS Martin 1:0, Hermle Gosheim – KSK Tuttlingen 6:0, Chiron Neuhausen – Hermle Gosheim 0:0, KLS Martin – KSK Tuttlingen 2:0, KLS Martin – Hermle Gosheim 1:4, KSK Tuttlingen – Chiron Neuhausen 0:4. – Endstand Gruppe E: 1. Hermle Gosheim 10:1 Tore/7 Punkte, 2. Chiron Neuhausen 5:0/7, 3. KLS Martin 3:5/3, 4. KSK Tuttlingen 0:12/0.

Ergebnisse Finalrunde Gruppe F:
Mutpol – Karl Storz 1:0, Marquardt – Bucher Stahl 1:0, Mutpol – Marquardt 2:0, Karl Storz – Bucher Stahl 0:1, Karl Storz – Marquardt 0:2, Bucher Stahl – Mutpol 1:1. - Endstand Gruppe F: 1. Mutpol Tuttlingen 4:1 Tore/7 Punkte, 2. Marquardt Rietheim 3:2/6, 3. Bucher Stahl Rottweil 2:2/4, 4. Karl Storz Tuttlingen 0:4/0.

Platzierungsspiele:
um Platz 7: KSK Tuttlingen – Karl Storz Tuttlingen 0:4;
um Platz 5: KLS Martin – Bucher Stahl Rottweil 0:1;
um Platz 3: Chiron Neuhausen – Marquardt Rietheim 12:13 (2:2) nach Strafstoßschießen;
Endspiel: Hermle Gosheim – Mutpol Tuttlingen 1:2 (1:1) nach Verlängerung.


kompletten Artikel als .pdf lesen